Korporatives Management

DIE GESELLSCHAFTSORGANISATION
Der Organisationseinheiten der Gesellschaft sind: die Direktion und sieben Tochtergesellschaften, die keine juristische Personen sind. Die Direktion ist mit Sitz in Skopje und die Tochtergesellschaften: REK Bitola – Novaci mit Sitz in Novaci, REK Oslomej – Oslomej mit Sitz in Oslomej, HEC Mavrovo – Gostivar mit Sitz in Gostivar, HEC Crn Drim – Struga mit Sitz in Struga HEC Treska – Skopje mit Sitz in Skopje, HEC Tikves – Kavadarci mit Sitz in Kavadarci und Energetika – Skopje mit Sitz in Skopje. Jede Tochtergesellschaft wird von einem Direktor bzw. mehreren Direktoren geleitet, die vom Führungsvorstand ernannt werden. Ihre Aufgaben sind in der Satzung und in dem Regelbuch für die interne Gesellschaftorganisation festgelegt. Mit dem Regelbuch für interne Organisation ist genau die interne Organisation der Gesellschaft nach Branchen, Abteilungen, Einheiten mit Arbeitsstellen und Beschreibung der Arbeitsaufgaben für jede Arbeitsstelle festgelegt.

GRUNDKAPITAL
Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt 31.738.878.000 Denars oder 517.818.006 EUR nach dem Kurs der Nationalbank von Nordmazedonien. Das Grundkapital der Gesellschaft ist in 31.738.878 Stammaktien mit einem Nennwert von 1.000 Denaren geteilt.

ANGESTELLTE UND QUALIFIKATIONSSTRUKTUR DER ANGESTELLTEN
In AG ESM – Skopje gibt es einschließlich das Jahr 2017 4791 Angestellte, davon: in der Tochtergesellschaft HEC Mavrovo – Gostivar 330, in der Tochtergesellschaft HEC Crn Drim – Struga 218, in der Tochtergesellschaft HEC Tikves – Kavadarci 90, in der Tochtergesellschaft HEC Treska – Skopje 99, in der Tochtergesellschaft REK Bitola – Novaci 2.748, in der Tochtergesellschaft REK Oslomej – Oslomej 976, in der Tochtergesellschaft Energetika – Skopje 145 und in der Direktion – Skopje 185.

Nach dem Bildungsniveau sind die meisten Mitarbeiter oder 41,7% mit Bildungsgrad IV – Oberschule, 24.5% der Mitarbeiter mit Bildungsgrad III – Oberschule, 11,3% Mitarbeiter mit Bildungsgrad II, 10,8% mit VII / 1- Bildungsgrad oder Hochschule, 4.6% mit Bildungsgrad I  – ungelerntes Personal, 2,7% mit Bildungsgrad VI – Hochschulbildung, 2,6% mit Bildungsgrad V –  hochqualifizierte Arbeitskräfte, 1,4% mit Bildungsgrad VII / 2 – Master und fast 0,2% der Mitarbeiter der Gesellschaft mit VIII Grad – PhDs.